Umweltschutz und Nachhaltigkeit

Wesentlicher Bestandteil des Unternehmenskonzeptes

der GoePaTec GmbH ist die Vereinbarkeit

von ökologischen mit ökonomischen Aspekten.

 
  
 1) Recycling

Die Produktionsabfälle werden konsequent getrennt und dem Recyclingkreislauf zugeführt. Metallabfälle werden sortenrein getrennt und von einer Fachfirma zur weiteren Verwendung abgeholt.

Papier- und Pappabfälle werden ebenfalls dem Recyclingkreislauf wieder zugeführt.

2) Beleuchtungskonzept

Alle Lampen in der angemieteten Immobilie wurden gegen stromsparende Beleuchtungen ausgetauscht. Darüber hinaus wurde beim Umbau der Werkhalle und Büros darauf geachtet, möglichst viel Tageslicht nutzen zu können. Störende Trennwände wurden entfernt. Alle Arbeitsplätze wurden so eingerichtet, dass das Tageslicht möglichst optimal genutzt werden kann.

3) Umweltverträgliche Schmierstoffe

In den CNC-Bearbeitungszentren werden neuartige umweltfreundliche Kühlschmierstoffe verwendet, die nur noch selten erneuert werden müssen und daher länger im Maschinenkreislauf verbleiben.

4) Verwendung von Mehrweg-Reinigungslappen

Eventuell austretende Ölrückstände an den Fertigungszentren werden durch Stofflappen aufgewischt, die in einen Container gesammelt und halbjährlich von einer Reinigungsfirma abgeholt werden. Dabei erfolgt auch gleich ein Austausch gegen neu gereinigte Lappen.

5) Biologische Materialreinigung

In der Regel werden bei der erforderlichen Reinigung der produzierten Werkstücke bei anderen vergleichbaren Handwerksbetrieben chemische Lösungsmittel eingesetzt, um die Ölrückstände zu entfernen. Die damit gereinigten Werkstücke müssen mit einem entsprechenden Nachweis versehen werden, da chemische Rückstände auf den Gegenständen verbleiben können und ein Einsatz in einigen Bereichen (z.B. in der Nahrungsmittelindustrie) nicht möglich ist.

GoePaTec Einsatz des BiowaschtischesBei der GoePaTec GmbH erfolgt die Reinigung der mit Öl verschmutzten Werkteile in einem Kreislaufsystem ohne chemische Zusätze. Eine Spezialflüssigkeit mit lebenden Mikroorganismen wird zur Reinigung der Werkstücke verwendet. Im Tank der Reinigungsanlage zersetzen diese Organismen die Ölrückstände biologisch ohne Rückstände.

Sehr erfreulich ist bei diesem System, dass Hautreizungen (wie beim Einsatz chemischer Reiniger) vermieden werden. Die gereinigten Werkstücke sind damit lösungsmittelfrei und erfüllen damit die Anforderungen der Lösemittelverordnung, um auch in entsprechend sensiblen Bereichen eingesetzt zu werden.

Haben Sie Fragen? Ihre Ansprechpartner finden Sie hier.